01 März 2012

Es ist eine völlig normale Konversation. Man könnte sogar so weit gehen, sie als nett zu bezeichnen. Man wechselt Worte in gepflegtem Tonfall mit einem leisen Lächeln auf dem Gesicht. Kein Streit in Sicht, nicht einmal der Hauch eines Angriffs am Horizont zu sehen. Die Sicht ist frei.
Das liegt daran, dass der Feind hinter dir steht.
Eine Sekunde der Unaufmerksamkeit, ein kurzer Blick zum Fenster, ist alles, was er braucht.
"Sag mal, habe ich dir eigentlich irgendetwas getan? Du bist schon wieder so distanziert."
Aus dem Nichts. Our of the blue, wörtlich, denn nichts indizierte diese plötzliche Wendung. Es gab keine Warnung, es gibt sie nie.
Ich kann nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Ich kann nicht mehr.
Irgendjemand.
Bitte.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen