02 Dezember 2011

This Cat Ain't Your Friend, Girl

Pinguin hatte einen seltsamen Tag.
Heute hat Neko Sherlock für mich getötet, zumindest für ein paar Stunden.
Wir saßen auf der Couch, als Yu von der Arbeit kam. Und er fragte: "Heeeey, Ica, wie gehts dir?"
Und bevor ich etwas sagen konnte, antwortete Neko: "Sie ist total verrückt. Man kann kein normales Wort mehr mit ihr sprechen. Alles ist nur Sherlock hier, Sherlock da. Es geht uns allen echt auf die Nerven."
Yu hat ihn ziemlich zur Sau gemacht, wofür ich ihm dankbar bin, aber ich glaube nicht, dass Neko (oder Shady) verstanden haben, was los war. Ich bin nicht sicher, ob Yu es verstanden hat, aber zumindest hat er erkannt, dass mir diese Worte weh getan haben- sehr sogar, irrational wie es klingen mag. Es tat weh.
Erst jetzt, in meinem Bett, wird mir klar, was genau das Problem war. Wenn wir über D&D sprechen, sind wir nicht anders. Wir reden über nichts anderes, unterhalten uns nur in Zitaten, gehen allen auf die Nerven und sind glücklich damit, weil wir das Spiel lieben. Aber als ich etwas anderes gefunden hatte, etwas, das mir etwas bedeutet und mir Spaß macht und das Neko nicht kannte, da nahm er sich die Freiheit heraus, es mir kaputtzumachen.
Tja. Lektion gelernt. Neko kann ein netter Kerl sein, mit dem man gut reden kann, aber er ist nicht mein Freund.
Und ich? Ich bleibe bei Sherlock, weil es mich glücklich macht und weil es eine gute Serie ist, die die Aufmerksamkeit verdient. Tja. So ist es. Nennt mich verrückt. Aber lacht mich nicht aus.
Ich liebe dich, Welt. Doch, das tue ich.
Gute Nacht. x3
-Pin-
PS: Morgen gehts nach Meerbusch, ein Bett abholen. :D Ich bin schon ganz aufgeregt!! <3

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen